Wissenschaftliche Arbeiten

Aufgrund einer Idee und unter Mithilfe von Bernd Witte veröffentlichen wir mehrere wissenschaftliche Arbeiten (Magister- und Diplomarbeiten) zum Themenkreis Improvisationstheater. 

Die Arbeiten sind aufgrund Ihres Umfangs und ihrer breiten Themen eine hervorragende Lektüre für eine intensivere Beschäftigung mit den interessanten Hintergründen des Improvisationstheaters.

Wichtiger Hinweis:
Die Arbeiten können von angemeldeten Nutzern (Registrierung kostenfrei auf der Homepage) als PDF heruntergeladen werden. Wir danken allen Autoren für die Erlaubnis zur kostenfreien Veröffentlichung und weisen ausdrücklich auf deren Copyright hin.

Formen und Möglichkeiten des Improvisationstheaters       
Tina Wellmann, 87 Seiten, PDF
Hannover, 1999

Improvisationstheater und Publikum     
Magisterarbeit, Juliane Schröter, 282 Seiten, PDF
Nürnberg, 2003

Improvisationstheater als psychosoziales Erfahrungsfeld    
Magisterarbeit, Petra Donner, 262 Seiten, PDF
Berlin, 2003

Improvisationstheater und seine Förderung der (Selbst-)Wahrnehmung
Diplomarbeit, Roberto Isberner, 77 Seiten, PDF
Frankenberg, 2005

Geschichten des Augenblicks - Struktur und Dramaturgie
im Improvisationstheater am Beispiel der "Heldenreise"     
Magisterarbeit, Sonja Thöneböhn, 127 Seiten, PDF
Hannover, 2006

Der heiße Kern (Leseprobe als PDF nach Registrierung kostenlos)
Gunther Lösel, 202 Seiten, Bremen, 2015
Die bisher ausführlichste Darstellung von Konzepten und Geschichte des Improvisationstheaters. Es ist eine Reise zu den utopistischen, politischen und künstlerischen Wurzeln dieser faszinierenden Theaterform. Basierend auf einer Dissertation geht es mit Gründlichkeit an sein Thema heran, vernachlässigt aber auch pragmatische Aspekte nicht: Die Fachsprache der Improvisateure wird analysiert und wiederkehrende Motive und Probleme werden diskutiert. Der Autor ist selber Improvisationsschauspieler und Theaterwissenschaftler.
Buch/e-book bestellbar auf LULU.com


Download der Impro-Arbeiten (nach kostenloser Registrierung)